Haarausfall natürlich heilen

Zwar gibt es heute zahlreiche wirksame Medikamente gegen Haarausfall, jedoch können die Nebenwirkungen dieser Präparate weitere Beschwerden verursachen. Die Alternativmedizin verspricht Hoffnung, weil viele Naturheilmittel, Schüssler-Salze und homöopathische Mittel den Verlust der Haare natürlich reduzieren oder gar stoppen können.

Haarausfall natuerlich heilen

Das könnte Sie auch interessieren


Haarverlust ist ein weitverbreitetes Problem, das hauptsächlich mit synthetischen Medikamenten und Tinkturen behandelt wird. Da die meisten Präparate allerdings Nebenwirkungen verursachen, wollen viele Betroffene die Erkrankung natürlich heilen. Die Alternativmedizin bietet diesbezüglich zahlreiche natürliche Heilmittel, die bei Haarverlust Wirkung zeigen. Neben regionalen Kräutern finden homöopathische Mittel und Schüssler-Salze Anwendung. Naturheilmittel erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit, weil sie nicht nur natürlich, sondern auch äußerst schonend sind.

Haarausfall natürlich ganzheitlich heilen

In der alternativen Medizin spricht man von einem ganzheitlichen Therapieansatz, um den Verlust der Haare zu stoppen. In erster Linie gehen Naturheilpraktiker von einer Übersäuerung des Körpers aus, die durch Stress oder falsche Essgewohnheiten entsteht. Die Therapiemöglichkeiten sind diesbezüglich breit gefächert, um den Haarverlust zu reduzieren und das Haarwachstum anzuregen. Hierzu gehören eine:

  • Ernährungsumstellung
  • Entsäuerung des Körpers
  • Darmsanierung
  • Entgiftung
  • Vitalstofftherapie

Entgiftung, Entsäuerung & Darmsanierung

In der alternativen Medizin geht man davon aus, dass Schwermetalle den Körper belasten, die den Verlust der Haare begünstigen. Deshalb wird der Körper mithilfe von Fastenkuren und Naturheilmitteln (Heilerde) entgiftet, um Schwermetalle auszuleiten. Da viele Abfallprodukte sich sowohl im Darm als auch im Gewebe ablagern, können eine basische Ernährung, die hauptsächlich aus Gemüse, Obst, Nüssen und Samen besteht, sowie eine Darmsanierung helfen, den Haarverlust natürlich zu heilen. Die Darmsanierung erfolgt mit gesundheitsfördernden Darmbakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen.

Orthomolekulare Therapie

Wenn die Nährstoffe fehlen, kann es zu Haarverlust kommen. Oftmals reicht eine gesunde Ernährung nicht aus, um das Nährstoffdefizit auszugleichen. Deshalb werden die Mikronährstoffe mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt, um das Haarwachstum anzuregen. Hierzu gehören:

  • die Vitamine C und E
  • die Spurenelemente Zink, Kupfer und Eisen
  • die Aminosäure L-Cystein

Homöopathie & Schüssler-Salze

Homöopathische Mittel und Schüssler-Salze werden häufig als begleitende Therapien eingesetzt, um dem Körper die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen zu erleichtern. Neben den Schüssler-Salzen Kalium Sulfuricum (Nr. 6), Natrium Chloratum (Nr. 8) sowie Silicea (Nr. 12) haben die homöopathischen Mittel Calcium fluoratum, Silicea, Kalium phosphoricum und Natrium chloratum sich bewährt.

Kräuter & Tinkturen gegen Haarausfall

Kräuter und Tinkturen, die in unseren heimischen Wäldern und auf Wiesen wachsen, wurden schon früher als Heilmittel gegen Haarverlust eingesetzt. Wer den Haarverlust natürlich heilen möchte, sollte des Öfteren auf Rosmarin, Birke oder Brennnessel zurückgreifen, die am besten als Tee oder Spülung zum Einsatz kommen.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...