Haarausfall durch Pferdeschwanz

Trägt Frau und Mann die Haare etwas länger, kommt auch häufig der bekannte Pferdeschwanz (Zopf) zum Einsatz. Neben einer tollen Optik ist der Pferdeschwanz auch schnell gebunden. Zwei Handgriffe genügen und die Haare sitzen an der gewünschten Stelle. Dabei ist es jedoch wichtig, den Haaren keinen Schaden zuzufügen. Denn ein Pferdeschwanz kann zu Haarausfall führen. Ursache für den Haarausfall ist die Festigkeit, mit der die Haare gebunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren


Weniger ist mehr – auch beim Binden des Pferdeschwanz / Zopf

Um den Haaren nicht zu schaden, sollte man darauf achten, dass das Binden der Haare mit dem Zopfgummi / Haargummi nicht zu fest bzw. straff erfolgt. So erstrahlt der Pferdeschwanz bei Frauen und Männern lange in der gewohnten Schönheit.